klar

3. GMP-Gesprächskreis in Niedersachsen


Im Namen der niedersächsischen Arzneimittelüberwachung lud das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt die niedersächsischen Arzneimittelbetriebe zum GMP-Gesprächskreis in den Alten Landtag nach Oldenburg ein. Die große Resonanz auf diese Einladung - es kamen mehr als 130 Teilnehmer aus allen Sparten der Arzneimittelherstellung und des Arzneimittelvertriebs - spricht für das Konzept der Veranstaltung, die 2008 erstmalig im Staatlichen Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg als gemeinsames „Wunschkind" der Industrie und der Überwachungsbehörden aus der Taufe gehoben wurde.
Bei der damaligen Auftaktveranstaltung wurden Arbeitsgruppen gebildet, in denen Vertreter der Industrie und der Aufsichtsbehörden aktuelle Fragen des Arzneimittelrechts und der „Guten Herstellungspraxis für Arzneimittel" diskutieren und konkrete Arbeitshilfen zur Umsetzung der komplexen Rechtsvorschriften erstellen. Die Arbeitsergebnisse wurden in Oldenburg vorgestellt und über die Internetseite der Gewerbeaufsicht allen Interessierten zugänglich gemacht. In einer abschließenden Diskussion wurde diese Form der konstruktiven Zusammenarbeit von Industrie und Behörden und die Offenheit der Diskussionen in den Arbeitsgruppen von allen Beteiligten sehr begrüßt.

Zu den Arbeitsergebnissen ...

Eindrücke von der Veranstaltung

Vortragende mit Mikrophon
Eindrücke von der Veranstaltung am 1.2.2011
Blick über die Zuhörer zum Vortragenden
Eindrücke von der Veranstaltung am 1.2.2011
Vortragender am Stehpult
Eindrücke von der Veranstaltung am 1.2.2011
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln