Niedersachen klar Logo

Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG)

Antrag der RWE Generation SE, Huyssenallee 2, 45128 Essen, auf Erteilung einer Genehmigung zur wesentlichen Änderung des Gaskraftwerks Emsland

Die Fa. RWE Generation SE hat mit Schreiben vom 01.08.2019 die Erteilung einer Genehmigung zur wesentlichen Änderung des Gaskraftwerks Emsland - RWE Generation SE - in Lingen durch ein Upgrade der beiden Gasturbinen des Blocks D beantragt.

Die beantragte Änderung der Anlage bedarf der Genehmigung gemäß der §§ 10 und 16 des BImSchG in Verbindung mit § 1 sowie der laufenden Nummer Nr. 1.1 EG des Anhangs 1 der 4. BImSchV. Das Genehmigungsverfahren wird mit Beteiligung der Öffentlichkeit durchgeführt.

Die Anlage befindet sich auf dem Grundstück in 49808 Lingen, Schüttorfer Str. 100. Es handelt sich hier um die Änderung eines zulässigerweise im Außenbereich errichteten gewerblichen Betriebs.

Durch das Vorhaben erfolgen keine nachhaltigen und schweren Eingriffe in das Landschaftsbild. Erhebliche nachteilige Auswirkungen auf die in § 1 BImSchG genannten Schutzgüter sind nicht zu besorgen. Erhebliche nachteilige Umweltauswirkungen durch Lärmemissionen können ausgeschlossen werden. Über den Luftpfad erfolgen geringe Stoffeinträge in Boden, Wasser und Biotope. Die Werte liegen unterhalb des Abschneidekriterien für Stickstoff und Säure, sodass weder durch das Upgrade noch durch die Emissionen von Block D insgesamt nachweisbare Wirkungen auf die Schutzgüter zu erwarten sind. Keine Wirkfaktoren weisen eine Relevanz für die Umwelt- bzw. FFH-Verträglichkeit auf.

Auf die Bekanntmachung des Staatlichen Gewerbeaufsichtsamtes Oldenburg vom 10.10.2019 –OL 31.14-40211/1-1.2; OL 19-135-01- wird hingewiesen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln