klar

Stellenausschreibung im GAA Hildesheim

Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim sucht zum 01.07.2017

eine Bauingenieurin / einen Bauingenieur
(E13 TV-L)

für die Abteilung 3 - Zentrale Unterstützungsstelle Abfall, Gentechnik und Gerätesicherheit (ZUS-AGG) - Dezernat 32 - Abfallwirtschaftliche Beratung.

Die staatlichen Gewerbeaufsichtsämter in Niedersachsen nehmen Aufgaben im Arbeits-, Umwelt- und Verbraucherschutz wahr. Unsere Ziele sind der Schutz der Beschäftigten vor Unfall- und Gesundheitsgefahren bei ihrer beruflichen Tätigkeit in den Betrieben und Verwaltungen. Weitere Ziele sind der Schutz von Mensch und Umwelt vor schädlichen Beeinträchtigungen wie Luftverunreinigungen, Lärm und Gerüchen. Wir wirken durch Genehmigung und Aufsicht sowie durch Beratung zum rechtskonformen Verhalten auf den Schutz der Umwelt, der Beschäftigten sowie der Verbraucherinnen und Verbraucher hin. Dabei können Sie uns unterstützen.

Das Dezernat 32 besteht aus einem interdisziplinär zusammengesetzten Team für die niedersachsenweite abfallwirtschaftliche Beratung der Staatlichen Gewerbeaufsichtsämter, des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimaschutz und sonstiger Behörden in den Aufgabenbereichen der Einstufung und Bewertung von Abfällen zur Verwertung, Behandlung und Ablagerung, der Deponietechnik sowie der Altlastensanierung.

Ihre Aufgaben bei uns:

Projektsteuerung „Gesicherte Altlast Münchehagen"
- Organisatorische Abwicklung und Genehmigungsmanagement
- Durchführung / Organisation des Monitorings von Grund-, Sicker- bzw. _Oberflächenwasser, Deponiegas, Deponiekörper
- Anlagenüberwachung (Instandhaltung und Unterhaltung)
- Dokumentation

Unterstützung der zuständigen Behörden bei besonderen Fragestellungen zur Deponietechnik
- in Zulassungsverfahren
- durch Teilnahme an Projektgesprächen, Prüfung technischer Planungen, Stellungnahmen mit Nebenbestimmungsvorschlägen und Teilnahme an Erörterungsterminen
- während der laufenden Deponieüberwachung durch Beratung hinsichtlich Deponiebetrieb und Monitoring in der Betriebs- und Nachsorgephase von Deponien
- Begleitung von Sanierungen bzw. Sicherungen von Altablagerungen

Etwaige Änderungen des Aufgabenzuschnittes bleiben vorbehalten.

Vorausgesetzt werden:

- Master- oder gleichwertiger Abschluss des Studienganges Bauingenieurwesen (Fachrichtung Wasserbau, Tiefbau/Deponietechnik)

Wünschenswert sind:

- Berufserfahrung auf den Gebieten Deponietechnik und Planung von Deponien
- Erfahrungen mit Projektkoordination und -abwicklung in der Deponietechnik
- sichere Verhandlungsführung mit diversen Dienstleistern sowie im Umgang mit Anwohnern, Bürgerinitiativen, politischen Gremien und Amtsträgern

Persönliche Voraussetzungen:

Für die Aufgabe sind eine hohe Fachkompetenz, Engagement, Organisationstalent sowie die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten notwendig. Ganz besonders wichtig für den Umgang mit der aufgrund des breiten Projektspektrums sehr heterogenen Kundenstruktur ist eine überdurchschnittliche Sozialkompetenz.

Die mit der Aufgabenwahrnehmung verbundenen häufigen Dienstreisen sowie die im Team abwechselnd wahrzunehmende 24h-Rufbereitschaft sind für Sie keine Belastung und können von Ihnen selbständig wahrgenommen werden. Die Bewerberin/der Bewerber muss eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B besitzen.

Eine weitere Voraussetzung ist die Bereitschaft zum Tragen von Atemschutzgeräten bei Tätigkeiten in kontaminierten Bereichen. Die Tauglichkeitsuntersuchung G 26/2 wird vor Vertragsunterzeichnung durch den Arbeitgeber veranlasst.

Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt und ist bestrebt, Unterrepräsentanzen i.S.d. Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes in allen Bereichen und Positionen abzubauen. Bewerbungen von Männern werden daher besonders begrüßt.

Der Dienstposten ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Es wird aber die Bereitschaft vorausgesetzt, beim Vorliegen dienstlicher Gründe, wie z.B. längere Dienstreisen, auch ganztägig tätig zu sein.

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Rechte bereits in Ihrer Bewerbung auf eine Behinderung/Gleichstellung hin und fügen Sie zum Nachweis eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Gleichstellungsbescheides bei.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Bitte bewerben Sie sich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer 05/2017 bis zum 31.05.2017 online im Karriereportal des Landes Niedersachsen:

Jetzt online bewerben

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Schneider-Ajroud unter Tel. 05121/163-173 zur Verfügung.

zurück Mai 2017 vor
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 01 02 03 04 05 06 07
19 08 09 10 11 12 13 14
20 15 16 17 18 19 20 21
21 22 23 24 25 26 27 28
22 29 30 31
23
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln